Partizipation

1–9 von 11 Ergebnissen werden angezeigt

Von „A“ wie Anerkennung bis „Z“ wie Zivilcourage: Im „ABC der Demokratiepädagogik“ stellt die Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V. die wichtigsten Gedanken, Begriffe und Lernarrangements der Demokratiepädagogik vor. Die einzelnen Begriffe werden aus einer theoretischen und praktischen Perspektive erläutert. Medien- und Literaturempfehlungen zu jedem Begriff vereinfachen den Einstieg in eine tiefergehende Auseinandersetzung mit dem Thema.

Sie können die Publikation hier

0,00

Erfolgreiche Deeskalation braucht Wissen über Eskalation. Hier können Pädagog*innen und Kinder und Jugendliche gemeinsam lernen und Auswege aus der Gewaltspirale entwickeln.
Wir danken Friedrich Glasl und Helga Neumann für ihre Unterstützung bei der Entwicklung der Illustrationen und Texte.

Mit Hilfe von 9 Cartoons des Illustrators KM Grebe kann die Konflikttheorie nach Friedrich Glasl anschaulich gemacht und nachvollzogen werden.

Das Lernmaterial ist eine Kooperation von der DeGeDe, das Konflikthaus sowie von Kerstin Lück und Tessa Bertram

Wir empfehlen die Reflexion der Eskalationsstufen mit folgenden Auswertungsfragen

20,00

Die Reihe „Demokratiepädagogik & … – Facetten der Demokratiebildung“ zeigt inhaltliche und konzeptionelle Bezüge zwischen der Demokratiepädagogik und benachbarten Bildungsfeldern auf. Sie gibt Anregungen, wie die Ansätze und Konzepte ineinandergreifen und zusammenwirken können.

Sozialräume bieten Orte der Übung demokratischer Auseinandersetzung und Konfliktbearbeitung. Mobile Beratung für Demokratieentwicklung unterstützt Akteure des Gemeinwesens dabei, sich der Herausforderung einer sich diversifzierenden Welt zu stellen und Demokratie als Herrschafts-, Gesellschafs- und Lebensform in der Einwanderungsgesellschaf neu und inklusiv zu denken. In der kommunalen Demokratieentwicklung treffen dabei Ansätze der Demokratiepädagogik, mobiler Beratung und außerschulischer politscher Bildung für Demokratie zusammen.

Der Flyer ist in Kooperation mit dem Mobilen Beratungsteam Berlin für Demokratieentwicklung der Stiftung SPI entstanden.

Sie können die Publikation hier kostenlos downloaden oder bestellen.

0,00

Kurz und knapp liest sich der Reader Klassenrat demokratiepädagogisch auf den Punkt gebracht für Pädagog*innen in der Orientierungsstufe & Sekundarstufe I auf 15 Seiten.

Werte- und Demokratiebildung, Ziele und Kompetenzen, Merkmale und Organisation sowie Inhalte und Weiterentwicklung werden mit vielen anschaulichen Grafiken dargestellt. Ein Mindmap zeigt auf einen Blick Inhalte, Merkmale, Rollen, Regeln, Gelingensbedingungen und Stolpersteine.

3,00

Klassenrat -auf den Punkt - zeigt ein Plakat für  den Klassenraum in DIN A1 mit acht Abbildungen. Diese sind auch im Kleinformat in des Schüler*innenheftes »Klassenrat auf den Punkt« dargestellt.

1. Der Klassenrat
2. Ablauf der Stunde
3. Merkmale
4. Verantwortung für Aufgaben (Rollen)
5. Kinderrechte als Wegweiser
6. Demokratiepädagogik / Beteiligung
7. Themenbeispiele für eine „Aktuelle Stunde“
8. Klassenrat als Lebens- und Regierungsform

Quasi als Extra könnt ihr als Download das Mindmap ausdrucken.

2,00

Kurz und knapp liest sich der Reader Klassenrat demokratiepädagogisch auf den Punkt gebracht für Schüler**innen in der Orientierungsstufe & Sekundarstufe I auf 15 Seiten.

Für diesen Start haben wir Folgendes für euch als Schüler*innen entwickelt in dem Din A5-Heft »Klassenrat auf den Punkt gebracht«.
In den nachfolgenden acht Abbildungen ist das Wichtigste des Klassenrats dargestellt:

1. Der Klassenrat
2. Ablauf der Stunde
3. Merkmale
4. Verantwortung für Aufgaben (Rollen)
5. Kinderrechte als Wegweiser
6. Demokratiepädagogik / Beteiligung
7. Themenbeispiele für eine „Aktuelle Stunde“
8. Klassenrat als Lebens- und Regierungsform

Außerdem findet ihr eine Kopiervorlage für ein Protokoll sowie eine kleine Sammlung von Methoden und ein Klassenratsglossar

3,00

Der Erklärfilm wendet sich an Kinder in den ersten Grundschuljahren, in Willkommensklassen und in Förderschulen.

Mit dem Film einer unterstützenden Pädagog*in können Kinder sich selbst, möglichst eigenständig und verantwortlich in den Klassenrat einführen. Erfolgreich ist es, wenn ältere Kinder als Buddy/Pate jüngere Kinder bei der Einführung unterstützen.

Starterset plus ist hilfreich für die Einführung des Klassenrats. Es enthält:

  • Aufgabenkarten für die Beauftragten
  • neu mit Aufgabenkarten in leichter Sprache
  • Lanyards für die Beauftragen
  • neu mit Schnittmustern zu Ikons vom Ablauf, Zeit und rote, grüne und Wiedergutsmachungskarten
  • Klassenrat Miniguide als pocket book ("Hosentasche"
  • Plakat (DIN-A 1) mit acht Abbildungen, die zum Gelingen des Klassenrats beitragen
  • ein Klassenratsbuch
  • hilfreiche Materialien und Videos
  • Klemmbretter als Unterlage zum Schreiben des Protokolls und des Feedbackbogens
  • Gesprächsball, der die Kommunikation stützt
  • CD-ROM mit Filmen, Materialien und Kopiervorlagen;
  • Tasche zur Aufbewahrung

60,00

Vom SV-Bildungswerk

Ein Quartett mit 32 verschiedenen Methoden für den Einsatz in Seminaren, im Unterricht oder für sich selbst. Der Methodenkoffer, mit dem man auch noch spielen kann.

5,00