Demokratie lernen & leben

Wettbewerbe
29.03.2017

Kinderrechte-Wettbewerb für Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen und Freunde

Das 25-jährigen Jubiläum der Kinderrechte in Deutschland steht vor der Tür. Aus diesem Anlass ruft das Deutsche Kinderhilfswerk mit dem Wettbewerb "Mut.ich - Seid laut für eure Rechte!" Schulklassen sowie Kinder- und Jugendgruppen dazu auf, kreative Ideen zu entwickeln und umzusetzen, mit denen die Kinderrechte bekannter gemacht werden können. Denkbar sind zum Beispiel Videos, Fotostorys, Plakate, Songs, Hörspiele, Theaterstücke und vieles andere mehr. Die Beiträge können bis zum 17. Juli 2017 online eingereicht werden.  [mehr...]

Aktuell
23.03.2017

More than one democracy

16. - 18. Mai 2017 "More than one democracy", with Uki Maroshek-Klarmann, Adam Institute for Democracy and Peace, Jerusalem in Bad Bevensen [mehr...]

Termine
17.03.2017

Fachtagung "Mind the gap"

"Mind the gap! Demokratie-Lernen zwischen Engagement, Populismus und Post-Politik" vom 14.-16. Mai 2017 im Gustav-Stresemann-Institut Bad Bevensen bei Hamburg

Populistische und postfaktische Diskurse stehen dem nach wie vor hohen zivilgesellschaftlichen wie auch politischen Engagement für Vielfalt und Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft gegenüber. Demokratie- und Diversity-Lernen stellt sich in den Herausforderungen zunehmend unversöhnlich ausgetragener Diskurse und öffnet Räume für kritische Eigenreflexionen und Auseinandersetzung mit anderen Standpunkten.

Vor diesem Hintergrund sollen zahlreiche offene Austauschformate sowie Workshops eine breite interaktive und interdisziplinäre Auseinandersetzung mit dem Thema erlauben. Als Impulsgeber konnten André Wilkens (u.a. Autor von 'Analog ist das neue Bio') von der Organisation 'Die offene Gesellschaft' sowie Dr. Uki Maroshek- Klarmann, Leiterin des ADAM Instituts in Jerusalem und Wegbereiterin der Programme Bet  [mehr...]

Aktuell
03.03.2017

Menschen- und Kinderrechtsbildung,mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen - Eine demokratiepädagogische Handreichung

Die vorliegende Handreichung plädiert dafür, die Entwicklungschancen geflüchteter Kinder und Jugendlicher zu fördern, indem diese Erfahrungen der Anerkennung und Selbstwirksamkeit sowie Möglichkeiten der gesellschaftlichen und politischen Mitbestimmung erfahren.

 

Sie schlägt vor, Heranwachsende zu ermächtigen, sich gegen Ansprüche zu wehren, die Bedürfnissen und Zukunftsentwürfen widersprechen. [mehr...]

Veranstaltungen
18.02.2017

Religiös begründete Ablehnung der Demokratie

Rückblick auf die Veranstaltung vom 09.02.17, von 18:30 bis 20:30 in der Aula Weidenstieg, Hamburg:


"Die Verwirklichung eines demokratischen, an der Würde jedes einzelnen Menschen orientierten Zusammenlebens ist keine Selbstverständlichkeit. Sie erfordert gesellschaftspolitisches, zivilgesellschaftliches und pädagogisches Engagement. Ausmaß und Formen gegenwärtiger Menschenfeindlichkeit (Islamophobie, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit ...), die hohe Akzeptanz rechtspopulistischer Behauptungen, religiös legitimierte Gewalt und antidemokratische Einstellungen auch in der sog. Mitte der Gesellschaft stellen Herausforderungen für demokratische Gesellschaften und ein menschenwürdiges Zusammenleben dar.

Die Veranstaltungsreihe "Streitbare Demokratie" setzt sich zeitdiagnostisch mit demokratiegefährdenden Tendenzen in Deutschland und Europa auseinander.

Ihr Ziel ist es, Erklärungsansätze für menschenrechtsfeindliche Einstellungen zu diskutieren - und streitbare demo  [mehr...]

Aktuell
04.02.2017

Mehr als eine Demokratie (neues Programm nach der Betzavta-Methode)

Mit dem Handbuch Mehr als eine Demokratie lässt sich vielfältig arbeiten. Es ist ein umfassendes Konzept rund um Gesellschaft, Konflikt und Demokratie. Dabei werden diese Themen der Gestaltung des Miteinanders nie inputorientiert oder abstrakt vermittelt. Es geht nicht um ein orientierendes Richtig oder Falsch, sondern ein produktives Hinterfragen eigener und anderer Annahmen. Das Dilemma steht im Mittelpunkt - es bildet den Kern der Anerkennung, dass Demokratie sich nicht in einer Technologie erschöpft, sondern des politischen Moments der Entscheidung bedarf - einer Entscheidung, die immer auch und immer wieder anders sein kann. [mehr...]

Aktuell
04.02.2017

„Klassenrat trifft Vielfalt“ Multiplikator*innen-Programm für Schulen

Achtung: Anmeldefrist verlängert bis 1. März 2017

Zum zweiten Mal in Folge bietet die DeGeDe im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie ein Aufbauprogramm für Schulen an, die mit dem Klassenrat arbeiten und diese Arbeit programmatisch und inhaltlich vertiefen wollen. In der mehrmoduligen Fortbildung werden Pädagog*innen, die bereits Erfahrungen mit dem Klassenrat gesammelt haben, zu Mulitplikator*innen des Klassenrats mit besonderem Fokus auf Vielfaltsaspekte ausgebildet.  [mehr...]

Aktuell
29.01.2017

2. bundesweiter Demokratietag in der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin

Die DeGeDe und die Schulen des DemokratieErleben-Preises 2015 und die unterstützenden Organisationen hatten am 12.September 2016 zum zweiten Demokratietag in die Heinrich-Böll-Stiftung nach Berlin eingeladen. Gemeinsam mit demokratiefördernden Initiativen wollte die DeGeDe für Jugendlichen und Erwachsenen aus Schulen Einblicke in demokratisch gelebte (Schul-)Praxis geben. [mehr...]

Hamburg
21.01.2017

Religiös begründete Ablehnung der Demokratie

Veranstaltung des LI Hamburg

Die Veranstaltungsreihe „Streitbare Demokratie“ setzt sich zeitdiagnostisch mit demokratiegefährdenden Tendenzen in Deutschland und Europa auseinander. [mehr...]

Berlin
07.01.2017

Helga-Moericke-Preis 2017 Berlin

Ausschreibung des Helga-Moericke-Preises 2017 für Berliner Schulen

Die Bewerbungsfrist endete am 31. Mai 2017

Wir wissen:

Selbstbewusste, in ihrer Identität gestärkte Schüler*innen lernen lieber und erfolgreicher. Sozial kompetente Schüler*innen sind selbstwirksam und übernehmen für sich und andere Verantwortung. Sie entwickeln Selbstbewusstsein, Ich-Stärke, soziale und demokratische Kompetenzen und trainieren diese durch vielfältige Angebote zum Sozialen Lernen an Berliner Schulen.

 [mehr...]

Nordrhein-Westfalen
18.11.2016

3. Demokratietag Nordrhein-Westfalen

18. November 2016, Geschwister-Scholl-Gesamtschule Dortmund,

Haferfeldstraße 3-5, 44309 Dortmund

Der 3. Demokratietag NRW bietet eine einzigartige Gelegenheit der Begegnung von Schülerinnen und Schülern, Pädagoginnen und Pädagogen, multiprofessionelle Schulteams, sowie Eltern sich mit ihren persönlichen Anliegen in einem Barcamp zu beteiligen und sich über Möglichkeiten der Mitgestaltung in Schule und Gesellschaft zu informieren, sowie zu diskutieren. [mehr...]

Hamburg
07.11.2016

„Islamismus und Islamfeindlichkeit im Unterricht begegnen“

- – Belehren kommt gegen erfahren nicht an –Fachveranstaltung des

LI Hamburg am Mittwoch, 14. Dezember 2016, 14:00 – 19:30 Uhr

 [mehr...]

top